"Bei uns tut sich was! Machen Sie mehr aus Ihrer Zeit!"

Spenden für das FWZ

Wenn Sie unsere Arbeit mit einer Spende
unterstützen möchten, freuen wir uns auf
eine Überweisung auf das Konto:

 

Freiwilligen Zentrum Straubing e.V.
Bankverbindung:
Sparkasse Niederbayern-Mitte
BIC: BYLA DE M1 SRG
IBAN: DE92742500000000029066

 

mehr Infos zur Spende »

 

Mitgliedschaft im FWZ Straubing

Um ehrenamtlich tätig zu werden, muss man nicht erst Mitglied im Verein Freiwilligen Zentrum Straubing werden.

 

ABER:
Das Freiwilligen Zentrum Straubing ist ein Verein, der sich sehr über neue Mitglieder freut.

Unterstützen Sie unsere Arbeit und werden Sie Vereinsmitglied!

 

mehr Informationen zur Mitgliedschaft »

 

Ehrenamtskarte

Bei unserer Arbeit mit Ehrenamtlichen werden uns immer wieder Fragen zur
Ehrenamtskarte gestellt.

 

Hier haben wir häufig gestellte Fragen und Antworten für Sie zusammen gestellt.

 

mehr Infos zur Ehrenamtskarte

Schnupper-Nachmittag bei den Barmherzigen Brüdern am 12.05.2016

Zeitgeschenke für Menschen mit Behinderung - Schnupper-Nachmittag bei den Barmherzigen Brüdern


Ehrenamtliches Engagement ist eine gute Möglichkeit, Zeit vor einem Studienbeginn zu überbrücken oder nach der Berufstätigkeit aktiv zu bleiben. Zeitgeschenke an behinderte Menschen stellen durchaus einen Gewinn dar. Man begegnet vielen liebenswerten Personen, die offen, spontan und bereit zu Scherzen sind. Im Kontakt mit ihnen ist es auch möglich, sich selbst besser kennenzulernen.
Papst Franziskus hat 2016 das Jahr der Barmherzigkeit ausgerufen. Er hat oft seine Nähe zu Menschen mit Behinderung bewiesen.
Wer bereit ist, eine andere Lebenswelt kennenzulernen, zuhören kann und Geduld mitbringt, kann sich am Schnupper-Nachmittag unverbindlich informieren. Er findet am Donnerstag, dem 12. Mai 2016 von 16:00 – 19:00 Uhr statt. Treffpunkt ist an der Pforte der Einrichtung für Menschen mit Behinderung der Barmherzigen Brüder in der Äußeren Passauer Straße 60. Ansprechpartnerinnen sind Katharina Werner (Tel. 09421 / 978-8468) und Marlene Jostock (Tel. 09421 / 978-8211), auch für den Fall, dass jemand zu einem späteren Zeitpunkt Interesse hat.